Dienstag, 13. Januar 2015

Die Babys von Kira

Nun will ich euch doch nicht die Bilder und die Geschichte zu Kiras Schwangerschaft und Geburt der Babys vorenthalten. Hier ist Kira hochschwanger.

Kira hochschwanger
Kira mit ihren Babys ein paar Tage nach der Geburt

Hier sind die Welpen 2-3 Wochen alt
Keno ist nun in Bremen 
 Pünktlich am 63 Tag gegen Mittag kamen die 3 Welpen zur Welt. Morgens hatte sie schon Wehen, doch das beruhigte sich wieder und Mittags fing sie dann stark an zu hecheln und ein wenig zu pressen und dann war das 1. Baby auch schon da. Die beiden weiteren hechelte sie nur ein wenig und dann kamen sie schon raus. Bei allen musste ich die Fruchtblase öffnen aber den Rest, das abnabeln und so, das hat Kira ganz toll alleine gemacht. Sie hat den Mutterkuchen wie gewünscht auch aufgefressen. Für mich sah das nicht so lecker aus, doch das muss wohl so sein.
das ist die Jacky, sie bleibt im Ort
Leider hatte Kira sehr bald schon nicht genügend Milch für die 2 Jungs und das Mädel.
Also musste ich in die Bresche springen.
Ich sage euch, das ist schon eine anstrengende Geschichte. Ich dachte ja ich wäre durch 2 Katzengeburten im Haus vorbereitet, doch eine Welpenaufzucht ist da schon ganz anders. Jedenfalls hatte ich den Eindruck das es um einiges Anstrengender ist.
Kira hat von Anfang an sich kaum zu den Babys gelegt und auch Nachts lag sie nie bei ihnen. Ich bin bei jedem Pieps von den Kleinen Hoch und hab geschaut und gefüttert, geschmust, gewogen usw.
Jedenfalls haben sie sich prächtig entwickelt.
Nur die Vermittlung gestaltete sich nicht so einfach....Ich habe zur Geburt der Welpen, für die Jungen und das Mädel schon mich rechtzeitig um ein zu Hause für die Kleinen gesucht. Von Anfang an stand klar, dass ein Junge (Fiete) zu meinem Bruder geht. Die anderen Beiden waren auch vergeben. Leider änderte sich das bis zur Abgabe einige Male. Es sind immer wieder fest zugesagte Interessenten abgesprungen. Am Ende haben alle aber einen guten Platz bekommen.
Fiete lebt nun bei meinem Bruder
Fiete habe ich im Zug zu meinem Bruder gebracht. Jacky, das Mädel, bleibt im Ort und Keno ging nach Bremen.
Kommentar veröffentlichen